Sonntag, 12. Juni 2016

Junisommer



Ein Zweig vom Japanischen Blütenhartriegel macht den Anfang eines kleinen Gartenspaziergangs durch die "Waldeinsamkeit"




Überall gibt es etwas zu tun und ab und zu werde ich dabei von "Hörnchen" beobachtet.
Rauke und Forellenschluss Romanasalat sind im Hochbeet erntefertig......hmmm, fein, Salat aus dem eigenen Garten!!




Streifenwanzen vergnügen sich am Purpur Wiesenkerbel.



Hier hat sich ein Zweig der Ramblerrose verirrt.



"Cidres laurifolius" Lorbeerblättrige Zistrose hat den Winter gut überstanden.




Juniblüten bringen Duft und Farbe in den Wald







Dryopteris erythrosoria "Rotschleierfarn"leuchtet schön im 
neuen Schattenbeet auch der Perlgarn entwickelt sich gut.





Auf unserer Wiese wachsen Walderdbeeren.........lecker....





Wenn jemand sucht, dann geschieht es leicht, 
daß sein Auge nur noch das Ding sieht, das er sucht, 
daß er nichts zu finden, nichts in sich einzulassen vermag, 
weil er nur an das Gesuchte denkt, 
weil er ein Ziel hat, weil er vom Ziel besessen ist. 
Finden aber heißt: frei sein, offen stehen, kein Ziel haben.

- Hermann Hesse, Siddhartha


.....lasst uns den Sommer finden!!!



Kommentare:

  1. Liebe Heidi,
    dir mal einen herzlichen Gruß in die Waldeinsamkeit - so schön sieht es bei dir aus, wie immer!
    Das mit dem Sommer wird wohl dieses Jahr nichts...so unstet wie das Wetter schon war, und eigentlich sind die schönsten Tage momentan die im Juni, wenn die Nächte so lange hell und weiß sind. Aber gut, das liegt nun mal nicht (ganz) in unserer Macht.
    HG sendet Dir
    Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Ein Genuss - dir hier zu folgen! Walderdbeeren, im Geschmack unvergleichlich - quasi eine Delikatesse!

    Schön, mal wieder von dir zu lesen!

    Liebe Grüße, Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. ...wie schön!
    Wann rennen denn wieder Kätzle durch den Garten?
    Dori

    AntwortenLöschen
  4. Danke für den herrlichen Spaziergang durch Deinen Garten. Das Bild von Hörnchen erfreut mich besonders.
    Ganz liebe Grüße aus Österreich!
    eva

    AntwortenLöschen
  5. Was für schöne Eindrücke. Was wäre der Mensch ohne Garten... - Cistrose hätte ich auch gern, aber auch den Wiesenkerbel. Ist hier weit und breit nicht zu finden.
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  6. Na, immer noch im Sommermodus? Immer wenn ich die Aurikeln bei meiner Mutter & mir sehe, muß ich an Dich denken ;-)
    Ganz liebe Grüße schickt Dir Silke, die nun bald seltener in Deine Ecke kommt, aber aufs nächste Frühjahr hofft ...

    AntwortenLöschen