Samstag, 9. Juni 2012

Ein Gartenwaschbecken....




...war schon lange auf meiner Wunschliste. Nach langer Suche hab ich im www schöne Anregungen gefunden und mich gleich auf die Suche nach Betonringe und Co gemacht. Es war gar nicht so einfach dieses Abwasserrohr an die richtige Stelle zu bringen.




Das Rohr hab ich aus der Restfarbe vom Backhaus gestrichen und nun steht das Gartenwaschbecken an der Hausecke gegenüber dem Backhaus.


Hinter dem Waschbecken wurde das Regenfass mit einem Weidenzaun kaschiert.





Nun hab ich frisches fließendes Wasser und passend dazu  neue Seifen.

Kommentare:

  1. Das ist ja jetzt toll geworden,das Betonrohr voll aufgehuebscht....und Seife farblich passend-viel Spass bei der Outdoorhauswirtschaft wünscht Dori

    AntwortenLöschen
  2. Getrieben von der Neugierde bin ich unverzüglich hier gelandet! Das sieht ja wirklich ganz toll aus! Auch hingerissen vom Weidenmantel der Regentonne und von der Seife ohnehin!

    Wir haben zwar ein Handwaschbecken in der Garage, aber das tät mir ja gerade viel besser gefallen! Signore, lavore!

    Liebe Grüße, Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. Du lebst wirklich an einem ganz wundervollen Platz und hast alles so harmonisch und stimmig gestaltet!
    Es macht mir immer wieder Freude deine Bilder anzuschauen, genauso wie ich deine Seifen traumhaft finde.

    AntwortenLöschen
  4. *staun* Was man aus Betonringen so alles machen kann und vor allem Gratulation zu dieser Idee! Wunderschön!

    lg
    Karin

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Heidi,

    wow was für eine tolle Idee, ich find dies Waschbecken richtig klasse.
    So braucht man in der Gartenzeit nicht ständig ins Haus zu laufen.
    Es hat einen schönen schmucken Platz bekommen.
    Wünsche dir viel Freude daran.

    Liebste Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
  6. Auch ich verfolge immer Deinen Blog mit den wunderschönen Fotos Deines Gartens und Deiner Seifen. Und ich habe noch NIE etwas gesehen, was mir nicht gefallen hätte!
    Danke, daß Du uns daran teilhaben lässt und uns immer wieder Anregungen gibst!
    Dein Seifenstempel gefällt mir auch sehr gut, ich habe lange überlegt, was das wohl sein könnte. Ich glaube, nun bin ich drauf gekommen. :-)
    Aus dem Dunkelsteinerwald liebe Grüße in den Schwarzwald
    Eva

    AntwortenLöschen
  7. Ganz schön kreativ! Ist da ein Abfluss, ich sehe es nicht richtig? Fließendes Wasser kommt bei uns gegen teuer Geld aus dem Hahn, das Regenwasserfass ist immer verdreckt, weil das Moos vom Dach alles ekelig macht.

    Deine Seifen sind wie immer toll geworden!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  8. Eine richtig tolle Idee. Wasserzapfstellen und Ähnliches kann man gar nicht genug haben. Und im Moment sind die Regentonnen ja auch bestens gefüllt (wenn man sie eigentlich nicht braucht *grummel*.)
    Herzliche Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  9. Man könnte diese Wasserstelle ja fast "stylish" nennen, auf jeden Fall gefällt mir deine kreative und praktische Lösung sehr! Und über deine Seifen brauche ich gar nichts mehr zu sagen: sie sind und bleiben einfach superschön, jede die du machst!
    Herzliche Grüsse,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  10. Großartige Idee, liebe Heidi! Überhaupt ist es bei Dir so regsam und schön.
    Ganz herzliche Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  11. Huhu!!!

    Du weißt ja, wer heute Nachmittag bei mir war, gell!?!
    Es war wirklich nett und ich habe mich so gefreut, dass eine deine Nichte ist!

    Liebes Grüßle aus Hengstett,

    Biene

    AntwortenLöschen
  12. wow, das sieht ja toll aus :) gefällt mir sehr :) liebe grüße, svenja

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Heidi!
    Eine "schwerwiegende" Angelegenheit, Dein neues Waschbecken im Garten, aber eine tolle Idee!!
    Auch die neue Seife gefällt mir ausnehmend gut.
    Na dann, ab in den Minipool mit den Händen.....
    Heiß genug ist es ja jetzt.
    Lieben Gruß, Eva aus Österreich

    AntwortenLöschen