Sonntag, 18. März 2012

Auenland

 Bevor die Gartensaison beginnt, hab ich noch die Seifenvorräte aufgefüllt:
 "Auenland" ist entstanden. Die Idee dieser genialen Schichttechnik hab ich von Sylvie,
eine schöne und einfache Methode (danke Dir Sylvie :)


Sie enthält u.a. Babasuöl, Kokos-, Palmkern-,Oliven- u. Mandelöl, beduftet ist sie mit dem schönen Duft
"An Afternoon in the Garden"

 
auch die geliebte "Gärtnerseife" steht wieder bereit. Wieder mit einer Duftmischung aus ätherischen Ölen von Lavendel, Geranie und Palmarosa, Mandel - Olivsteingranulat sorgt für den Schrubbeleffekt.


Ich bin auch schon fleißig am Wühlen und Graben ;)

Kommentare:

  1. Sieht wie immer sehr hübsch aus. Und auch der Name "Auenland" gefällt mir als Tolkienfan natürlich besonders gut.
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Antworten
    1. Ich fühle mich geehrte.
      Sie ist auch in grün wunderschön geworden. Den Duft kenne ich leider nicht hört sich aber auf jeden Fall sehr passend und lecker an.
      lg. Sylvie

      Löschen
  3. Man ist die schick geworden !!! Die Grüns sind so toll

    Lg Krissi

    AntwortenLöschen
  4. Die Auenland nimmt mir doch glatt den Atem!!! Wunderschöööööööööööööööööööön. LG Netti

    AntwortenLöschen
  5. "Auenland" ist dir wunderbar gelungen und sieht ja traumhaft schön aus, fast ein wenig mystisch. Bestimmt riecht sie auch ganz wunderbar.

    Liebe Sonntagsgrüße
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  6. So eine schöne Seife! Der Name "Auenland" passt sehr gut. :)

    AntwortenLöschen
  7. Was bist du doch für eine Zauberfee. Der Name passt einfach. Sehr wirkungsvoll.
    Schöne Sonntagsabendgrüße Elfi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh Heidi,da sind wieder wunderschöne Seifchen entstanden,die Auenland ist ein Traum!!!!
      GLG Ruth

      Löschen
  8. Wirklich wieder mal wunderschön geworden!

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Heidi,
    Deine Seifen werden immer mehr zu kleinen Kunstwerken! Und nun viel Freude beim Buddeln :-)
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  10. Goldig, Heidi! Sicher verbrauchst du das nicht alle selbst und andere haben Freude daran.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  11. da kann ich nur sagen...Wunderschön!!!!

    liebe Grüße
    Dörte

    AntwortenLöschen
  12. Die Auenland ist wunderschön. Da passt einfach alles, von den Farben bis zum Namen.
    Viele Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Heidi,
    das Auenland gehört wohl zu den schönsten deiner Seifenkreationen, bin hin und weg! (Obwohl es bisher keine gab, die ich nicht schön gefunden hätte...!)
    Ich habe jetzt schon längere Zeit nicht mehr geseifelt, denn mein Vorrat ist noch für eine Weile ausreichend - auch dank so mancher Geschenke;-) Für mich persönlich gehört das Seifensieden sowieso irgendwie eher zur dunklen Jahrezeit, wenn die Arbeit draußen ruht und ich Zeit und Muße dafür habe.
    Jetzt wusle ich schon seit einiger Zeit geschäftig durch den Garten und noch immer sind nicht alle Ecken und Winkel frühlingsfit gemacht. Dafür haben wir gestern schon die Sonne im Garten genossen, gegrillt und Bärlauch aus der Au geholt. Beim Anblick der vielen weißen Weinbergschneckenhäuschen musste ich an dich denken!
    Ganz, ganz liebe Grüße
    Margit

    AntwortenLöschen
  14. Also mir ging es jetzt auch so - so schön! Und ich kann mich auch an keine erinnern, die mir je nicht gefallen hätte! Aber, da kann man eh nicht genug sehen davon! Ich glaube, das macht süchtig.

    Ja, und das Werkeln im Gärtle, das hat endlich einen Anfang gefunden. Die nächste Sucht!

    Liebe Grüße, Brigitte

    AntwortenLöschen
  15. Deine Seifen sind toll geworden, mir gefallen beide! Und ich freu ich wieder auf deine Gartenbilder :).

    AntwortenLöschen
  16. Sehr schöne Seifen und tolle Fotos!!
    LG
    Laurence

    AntwortenLöschen
  17. Jede einzelne Seife ist ein Hingucker und Kunstwerk! Fast zu schade um sie auch zu benutzen!
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  18. Ich bin absolut begeistert, vor allem von der "Auenland". Das ist ein Farbverlauf wie bei einem Aquarell. Wunderschön! Nun wüsste ich aber zu gerne, wie diese Schichttechnik funktioniert, bin eben dem Link zu Sylvie gefolgt, aber dort gab es leider auch keine Erklärung. Würdest Du es verraten? :-)

    Liebe Grüße von Bärbel

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Bärbel, bei Sylvie gibt es einen Link zu Dana, dort bekommst Du eine genaue Anleitung, viel Spass damit und allen ein schönes sonniges Wochenende,
    Heidi

    AntwortenLöschen
  20. ...ups, der Link ist nicht mehr richtig gesetzt. Versuchs mal damit:

    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=ZUTcf8bW9Iw

    oder google unter "Making Ombre Layer Soap"

    Viel Spass damit, Heidi

    AntwortenLöschen
  21. Vielen Dank Heidi, da werde ich gleich mal schauen!

    Liebe Grüße, Bärbel

    AntwortenLöschen
  22. Hallo,

    deine Auenlandseife sieht wirklich klasse aus, fast zu schön um sie zu benutzen!!
    Ganz liebe Grüße
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  23. Sehr schön!
    Womit hast du die Ader gezaubert?

    AntwortenLöschen
  24. Hallo Bee, die Ader ist aus Kakao ;)

    Liebe Grüße, Heidi

    AntwortenLöschen