Dienstag, 9. August 2011

Angefeuert.....

...haben wir unseren Holzbackofen im Juli, nachdem die Brennkammer gemauert und ausgegossen und  Ofentür, Rauchabzug und Kamin etc. fertiggestellt und der Rohbau gut isoliert und überdacht wurde.


 

6 Tage haben wir den Ofen eingebrannt. Begonnen wurde mit 2 kg Holz und am letzten Tag waren es dann 8 kg Holz die der Ofen für seine optimale Temperatur benötigt.

Im Wald wurden im Frühjahr Birken geschlagen und viel Restholz liegt noch herum. Für uns ist die Birkenrinde zum Anfeuern sehr willkommen das "Birkenpapier" enthält viel Harz und ist daher als Brandentwickler optimal.


Meine alte Küchenwaage hat nun wieder eine Aufgabe :)

Es brennt :)


Unsere Knetmaschine haben wir schon länger und nun darf sie endlich mal eine größere Teigmenge verarbeiten.




Ohne Worte.....hmmmm!



 Im Moment hat unser Holzbackofen ein "Beauty-Day", aber am Wochenende solls weitergehen.....

 



....bis dahin wird noch fleißig studiert!!!

Kommentare:

  1. Oh ich sehe Du hast eine Häusler Teigknetmaschine. Habe mir von denen eine Nudelmaschine gegönnte, die ist ein Traum.
    Euer Holzofen sieht super aus. Sowas möchte ich auch irgendwann mal. Habt Ihr einen Bausatz der Fa. Häussler oder ist das Marke "Eigenbau".
    Der wird wirklich wunderschön.

    AntwortenLöschen
  2. Einen wunderschönen Backofen habt Ihr da gezaubert,und das Brot sieht soooooo lecker aus,wahnsinn....jetzt durchzieht ein weiterer leckerer Duft die Waldeinsamkeit...
    LG Ruth

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht perfekt aus !! Leckeres selbstgebackenes Brot ist auch unser Favorit, aber mit so einem Ofen geht natürlich noch viel viel mehr... Pizza, Flammkuchen... Brötchen und und und. Schau unbedingt in den Backforen von Pöt und Ketex rein. Dort ist die Auswahl riesig.
    Viel Freude beim Backen wünscht
    Rita

    AntwortenLöschen
  4. Versorgst du nun das ganze Dorf Heidi? ;-)

    Ich beneide dich fast ein wenig um den Ofen, Brot backe ich auch selbst, aber am besten schmeckt es doch frisch aus dem Backhäusle.

    Wann darf ich zum Probebacken kommen? Ein alte Hexe bin ich schon, da passen wir beide, Ofen und ich prima zusammen. ;-)

    Riecht das gut,
    bis hierher

    Gabriele

    AntwortenLöschen
  5. So wird ein großer Garten auf wundersame Weise kleiner ;-) Sieht aber sehr lecker aus, was da in der Waldeinsamkeit entsteht!
    Liebe Grüße und gutes Gelingen ...
    Silke

    AntwortenLöschen
  6. Na das war ja ein richtig goßes Projekt. Sieht gut aus und schmeckt bestimmt auch gut daraus :O)
    Wiel spaß beim Backen...
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  7. Da kann ich dich nur beneiden.Von so einen Ofen träume ich auch schon lange.
    liebe Grüße
    Helga

    AntwortenLöschen
  8. Ich beneide dich auch ein bisschen. Ich mach auch schon seit Jahren unser Brot selbst, aber ein Holzofenbrot ist schon sehr viel besser. Wie ich sehe, hast du auch eine Getreidemühle stehen. Viel Spass noch, Claudia

    AntwortenLöschen
  9. ......da da haben wir uns einen lang ersehnten Traum erfüllt :))

    Als Kind wohnte ich über dem Dorfbackhaus und dieser Duft vom Backen weckt alte Kindheitserinnerungen.
    Der Backofen ist ein Bausatz von Häussler da ist alles schon perfekt vorbereitet und man muss sich nur noch genau an die Anleitung halten, würden wir immer wieder so machen.
    Der Pöt bringt uns im Moment noch den Sauerteig nahe, bisher haben wir nur mit Hefe gebacken, der Sauerteig war noch "das unbekannte Wesen" ;)

    Liebe Grüße von Heidi

    AntwortenLöschen
  10. Es ist ein Traum, Heidi! Wie es geht, das lese ich schon seit Jahren beim Brotbäcker. Der uns an seinen Erfahrungen teilnehmen lässt. Und wenn ich bei meiner Schwägerin bin, dann wird angeschürt!

    Da beglückwünsche ich dich, nun wird dir auf gar keinen Fall je mehr langweilig. Deine Backergebnisse sehen super aus, gerne würde ich da reinbeißen!

    Leider verweigert mir der Signore den Bau eines solchen Hauses. Aber, da ist das letzte Wort noch nicht gesprochen!

    Lieben Gruß, Brigitte

    AntwortenLöschen
  11. Super - ein eigenes Backhaus!!!
    Soll ich dir mal verraten, wo ich morgen hingehe???
    Genau: ins Backhaus!
    Aber in Althengstett.
    Nun sind wir ja wieder Hengstetter!!!

    Liebes Grüßle aus dem "neuen" Seifengarten,

    Biene
    (die nun nicht mehr zu deinen Eltern rüberwinken kann)

    AntwortenLöschen
  12. Super! Dachte ich es mir doch. Jetzt kannst du sicher die ganzen Nachbarn mit Brot versorgen. Nimm nur einen ordentlichen Preis!
    Zurück zu den Wurzeln ist wirklich klasse, ich wünschte, ich hätte jemanden der mauern kann!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  13. ...dann kann ich doch jetzt kommen.... ;) Dori

    AntwortenLöschen
  14. Backe,backe...d..Bäcker..in hat gerufen...Wer will schönes(n) Brot uns backen....riecht ihr es? Heidis leckeres Bröt und vielleicht auch die leckeren Ofenbrötchen...mmmhh...da wären wir besimmt gern dabei gewesen...
    Ich muss mich hier glaube ich mal outen...ich esse für mein Leben gern Brot!

    Ich hoffe dir gelingen all deine Brote...und das du daran deine helle Freude haben wirst.

    LG Faraday

    AntwortenLöschen
  15. liebe heidi,
    ich habe drüber nachgedacht.. mach ich es.. oder nicht.. und entschieden.. ich mach mit!
    ich habe dich für den kreativ-blogger-award ausgesucht.
    man mag davon halten, was man will, der eine freut sich ein loch in den bauch, den anderen nervt es...
    ich hab mir auch gedanken gemacht, ob ich mitmache.. und mache es nun. warum ich dich ausgesucht habe, steht in meinem blog.
    schön, dass es das internet gibt und schön, blogs, wie deines zu kennen!
    lg
    alke

    AntwortenLöschen
  16. Da fehlen mir einfach die Worte.. einfach ein super-toller Backofen !!

    Liebe Grüsse
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  17. Einfach herrlich! Ein Backhäuschen im Garten ist mein Traum schon seit Jahren, für die Umsetzung fehlt leider der Platz hier. Das Brot sieht köstlich aus, fast kann ich den Duft riechen! Ich kenne solche Brotlaibe aus dem Backhäuschen noch aus meiner Kindheit von den Bauernhäusern in meinem Geburtsort, wo alle Bauern so ein "Backhäusl" hatten. Niemand aus meiner Generation hat es geschätzt, so sind mittlerweile alle abgerissen worden. Traurig.
    Schön, dass du dir diesen Wunsch erfüllen konntest - du hast sicherlich viele Jahre große Freude damit.
    Herzliche Grüße, Margit

    AntwortenLöschen