Dienstag, 19. April 2011

Frühling in der Waldeinsamkeit.....

Jeden Tag gibt es wieder Neues zu bestaunen,.......


 .............hier eine Farnrosette die sich langsam entrollt.

Mensch und Tier sind neugierig.....

.
....auf die Gartenprojekte, die wir uns für dieses Jahr vorgenommen haben ;)


Der Teichfrosch genießt die Frühlingssonne und beobachtet uns ganz gelassen.


Meine herzallerliebsten Primeln und daneben....


.....ein kleiner Küchentisch vom Trödel .


Das weiße Beet beginnt zu blühen und die Hostas strecken ihre Triebe in die Höhe...


....und hier hat sich ein kleiner Farbtupfer ins weiße Beet geschlichen ;)


Frühling ist es - welch ein Glück!!

Kommentare:

  1. Wunderschöne Garten- und Frühlingsimpressionen hast du da eingefangen. Das Entrollen der Farnwedel bringt mich auch jedes Jahr wieder zum Staunen, es sind richtige Kunstwerke.
    und viel Erfolg bei den geplanten Gartenprojekten, meine Liste ist auch lang
    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Heidi,
    es ist immer wieder ein Genuss, durch Deine Fotos zu 'spazieren'. Wie eine kleine Reise, weit weg vom Alltag... Vielen Dank, dass Du die kleinen Kostbarkeiten am Wegesrand so schön einfängst. :-) Grüßle aus dem Schwarzen Wald

    AntwortenLöschen
  3. Da ist ja jede Menge los! Man kommt gar nicht nach mit Anschauen. Ich finde, es sind viele kleine Wunder! Meine werde ich dies Jahr in einem kleinen wunderschönen Buch fotografisch festhalten, das mir eine liebe Dame geschickt hat. Ganz altmodisch werd ich das machen, ich werde die Fotos einkleben.

    Liebe Grüße, Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Heidi,
    es schaut richtig urig bei dir in der Waldeinsamkeit aus.
    Herrliche Fotos.
    Ich freu mich in diesem Jahr auch besonders das meine Hostas austreiben.
    bei einigen hatte ich so ziemlich meine Zweifel.
    Dein neu erstandener Küchentisch gefällt mir besonders gut.
    Danke für die schönen Impressionen.
    Wünsch dir eine schöne sonnenreiche Osterwoche!
    Herzlichst, Moni

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschön, Dein Garten im Frühling! Und das ist erst der Anfang! Deine Bilder zu betrachten ist wieder einmal so, als ginge man selbst durch's Grün. Ich kann die Waldluft förmlich riechen.

    Alles Liebe, Kathrin

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschöner, romantischer Garten und wunderschöne Bilder... Da freu ich mich gern mehr zu sehen...
    LG Anke

    AntwortenLöschen
  7. So schöne Fotos von einem wunderbaren Garten,ich könnte stundenlang die Bilder anschaun.
    GLG Ruth

    AntwortenLöschen
  8. Sehr schöne Eindrücke aus deinem Garten. Und diese gefüllten weißen Primeln gefallen mir sehr gut.
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  9. ...in welchem Garten ist das denn-erkenne kaum was wieder,was macht Ihr denn-alles Neu!?! Neugierig guck Dori
    Schöne Ostern wünschen wir!!!

    AntwortenLöschen
  10. Der Gartentisch ist genial und macht sich wunderbar in dem Beet!
    Viele Grüße aus dem Teuto und Frohe Ostern!
    Elke

    AntwortenLöschen
  11. Es ist wie immer schön durch deinen, diesmal frühlingshaften, Garten virtuell zu spazieren. All diese kleinen Schätze, die jedes Jahr wieder auftauchen, herrlich. Die weissen Traubenhyazinthen und die einzelne blaue Blüte sind ein toller Schnappschuss. Leider haben die blauen Blüten meine wenigen weissen Traubenhyazinthen verdrängt... Bin sehr gespannt auf die neuen, diesjährigen Gartenprojekte und ich hoffe fest, du wirst darüber berichten!
    Liebe Grüsse und frohe, sonnige Osterntage,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  12. Ich bin hingerissen und verzaubert von den schön gestalteten seifen und schächtelchen. ich habe mir soviel inspiration geholt, dass ich platze
    ich danke dir

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Heidi,
    mittlerweile zeigt euer Garten sicher schon wieder ein ganz anderes Gesicht! Besonders im Frühling verändert sich die Natur ja rasant, viel zu schnell für meinen Geschmack. Am liebsten würde ich manchmal die Zeit anhalten, um all das Neue und Werdende ausgiebig bestaunen zu können.
    Die Farnwedel haben sich wohl schon entrollt und um den Küchentisch herum hat sich bestimmt schon einiges verändert. Ein wunderbares Arrangement übrigens, das zu hier zeigst! Da möchte ich doch auch gleich den nächsten Trödler stürmen und mir einen Tisch unter den Nagel reißen. Nur wohin damit? Hier ist kein Platz mehr.
    Ich bin übrigens auch so ein Mensch mit viel Neugier auf eure diesjährigen Gartenprojekte;-)
    Herzliche Grüße zu euch beiden in die Waldeinsamkeit,
    Margit

    AntwortenLöschen