Mittwoch, 9. Februar 2011

Sonnenschein....

...lockt mich in den Garten....dort war in letzter Zeit nur EINER ziemlich aktiv, ...oohhmm....!!!

Es ist wie ein Geschenk, zwei sonnige und milde Tage :))....überall strecken die Frühaufsteher  ihre Blütenköpfe und Triebe in die Höhe.

 
Ich hatte solche Lust, wieder in der Erde zu wühlen......aber die lass ich noch schön zugedeckt, denn die nächste Frostperiode wurde  schon angekündigt. So hab ich dann nur ein wenig gewerkelt, Maulwurfshaufen abgetragen und die vielen Fichtenzapfen aufgesammelt die der Sturm in der letzten Woche verbreitet hat.



Bald werd auch ich  wieder in der Erde wühlen, dann bekommen Maulwurf und Co. ein wenig Gesellschaft. Für mich gibt es dann wieder meine Gärtnerseife ,dieses mal beduftet mit ätherischen Ölen von Lavendel, Geranie und Palmarosa, Mandel - Olivsteingranulat sorgt für den Schrubbeleffekt.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Kommentare:

  1. Ach, was ist die Seife wieder schön geworden....auch mir juckt es in den Fingern und die Vorbereitungen auf das Frühjahr sind nun eigentlich abgeschlossen.
    Falls Du immer noch gegen Tinkturen tauschen willst, lass es mich wissen.
    Herzlichst
    Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Sevgili Heidi,

    Deine Seifen duften mir entgegen, ob Du die Inspirationen für Deine schönen Kreationen aus dem Istanbuler Bazar mitgenommen hast? Egal, sie sind genau das richtige, um sich mit erdigen Fingern wieder zu "Frau" zu machen. Tesekkür ederim für den lieben Kommentar. Memnun oldum.
    In Istanbul blühen Schneeglöckchen und Helleboren, aber auch (immer noch) späte, grins, sehr späte Rosen, die nicht geschnitten wurden. Am schönsten ist die Stadt wohl in einem Monat, wenn der Judasbaum Istanbul in ein lila Blütenmeer taucht.

    Freust Du Dich denn, daß Du für das umtopfen der Zimmerpflanzen schon so perfekte Vorarbeit von Meister Maulwurf hattest, oder ist Dir der Rasen heilig?

    Iyi aksamlar und ganz ganz liebe Grüße vom Wurzerl

    AntwortenLöschen
  3. Was für schöne Impressionen aus Deinem Garten :-)
    Na ja und die Seife erst - genau so, wie ich Seifen am liebsten mag. Klasse!!!

    Liebe Grüße
    Annette

    AntwortenLöschen
  4. Da hat dir jemand beste Erde aufgetischt! Aber ich weiß, der Gedanke hilft nicht wirklich;-)
    Dass bei dir schon alles so weit ausgetrieben ist, wundert mich ein wenig. Anscheinend hinken wir um einige Wochen hinterher.
    Der Spiegel-Gemälde ist übrigens genial! Schön wär's, da jetzt mit dir zu sitzen in deiner kleinen Laube und ein Tässchen Tee oder so zu schlürfen und ein wenig über Maulwurfshügel zu philosophieren und was man dabei lernen kann;-)
    Herzliche Grüße, genieß die Sonne, Margit

    AntwortenLöschen
  5. Oh je - 4 x mein Kommentar... Entschuldige bitte!
    LG
    Annette

    AntwortenLöschen
  6. Wow, Euer Untermieter ist ja wirklich fleißig! Bei uns war irgendwann im Frühjahr auch mal einer, aber der zog wohl in andere Gärten weiter. Bei meiner Mutter hielt er sich länger auf und ließ sich auch nicht vertreiben. Aber nachdem er auch noch einen Teil der gepflasterten Wege unterkellert hatte, zog er dann doch von dannen. Ich wünsche Dir gute Nerven und möglichst wenig umgegrabene Flächen ...
    Heute war wirklich ein traumhafter Gartentag. Nur von den 6 Stunden sieht man bei uns im Garten fast nix. Denn anstatt Laub von den Beeten zu entfernen, habe ich unsere Pflänzchen teilweise noch etwas eingepackt. Schließlich soll ja wieder Winter kommen. Aber die Sonne ist schon mal getankt ;-)
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  7. Jaaaha! - bald geht es wieder los. Ich habe heute sogar schon gewerkelt, einiges an vertrockneten Gräsern und Stauden zurück geschnitten und zumindest dort Blätterhaufen entfernt, wo Krokusse und Schneeglöckchen ans Licht wollen.
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  8. Seife, und der Blick in den Garten wie immer - eine Freude und ein Augenschmaus!

    Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  9. Da lach ich, im Moment jedenfalls noch, bei mir gibt das noch keinen! Aber auf den Wiesen am Bach entlang, da müssen sie ein Lager haben.

    Ist wohl tatsächlich noch besser, die Triebe etwas abgedeckt zu lassen, denn es ist eine neue Frostperiode angekündigt.

    Schöne Fotos, und wie könnt es anders sein - tolle passende Seife! HabSeligkeiten eben!

    Lieben Gruss, Brigitte

    AntwortenLöschen
  10. ..Vorfrühlingsbilder-wie schön! Dori
    P.S. Freu mich auf´s "Frühlingsshoppen" mit Dir ;)

    AntwortenLöschen
  11. Frage: Sind die Seifen zu erwerben???

    Seltener Gast Bayern-Landfrau

    AntwortenLöschen
  12. Wenn es dich tröstet: Bei mir war der eine auch aktiv, und seine Geschwister, die Wühlmäuse. Direkt unter den Tulpenzwiebeln und den Wurzeln meiner wunderschönen Helleboren!
    Deine Mieze Schindler duftet übrigens immer noch, sie ist unglaublich. Ich kann sie einfach nicht benutzen - noch nicht!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  13. Auch mit Verspätung sehe ich mir deine Februarimpressionen mit Vergnügen an und stelle mir gerade vor, wie du inzwischen schon fleissig im Garten warst (und sicherlich auch die Seife nach getaner Arbeit ) verwendet hast.
    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen