Montag, 8. März 2010

Fastenwandern....

.....am Meer !


Ich habe mir wieder eine kleine Auszeit gegönnt :)





Freiwillig aufbrechen, Neues wagen...



...entlasten, verzichten, loslassen...




...sich Zeit nehmen, zur Ruhe kommen, Distanz gewinnen...





...Bilanz ziehen, danken, entrümpeln...




...klarer sehen, Balance suchen, wieder Halt finden...





...vertrauen, beten, Raum schaffen...




...für Umkehr, für Orientierung, für neue Lebensmöglichkeiten...



...durch Verzichten gewinnen, erkennen, was wesentlich ist...






....meinem Leben Richtung geben.





Text aus "Leichter Leben" von Peter Müller



Kommentare:

  1. Liebe Heidi, die Bilder, die du mitgebracht hast, sind wunderschön. Eines herrlicher als das andere. Da kann man sich wunderbar drin verlieren, kurz dem Alltag entfliehen und abschalten.
    Ich wünsche dir eine möglichst sanfte Landung im Alltag, herzliche Grüße, Margit

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Heidi, auch ich hab mich gerade in Deinen schönen Bildern vom Meer "festgeträumt". Ich hoffe, Du konntest Energie schöpfen aus Deiner Auszeit und nun den einen oder anderen guten Gedanken mit in Deinen Alltag hineinnehmen.
    Sei herzlich gegrüßt aus dem sonnigen Berlin von marlene

    AntwortenLöschen
  3. ...all das macht das Fasten aus... wudnerschöne Bilder hast du zu den richtigen Worten mitgebracht.
    Liebe Grüße
    Rita

    AntwortenLöschen
  4. Was für wunderschöne Fotos, Heidi! Die Worte, die muss man auf sich wirken lassen!

    Ganz lieben Gruss, Brigitte

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Heidi,

    so eine Auszeit tut richtig gut und in so einer wunderschönen Umgebung erst recht, Zeit um zu sich zu finden und Energie zu tanken......herrlich. Könnte ich auch mal gebrauchen.

    LG
    Susa

    AntwortenLöschen
  6. wunderschöne Eindrücke,
    ein Neubeginn,
    gereinigt auf allen Ebenen.
    leergefegt - bereit alle Hürden wieder zu meistern.
    liebe Grüße Elfi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Heidi,
    sicherlich hast Du diese Auszeit richtig genossen.Es tut Körper und Geist sehr gut!
    Einsam war es sicherlich am Strand=jedoch empfindet man es als Angenehm.
    Ich fahr auch des öftern zur See: "Um frische Luft zu tanken"!
    Meine Hunde genießen es dann auch in vollen Zügen.Zeit,keine Hast,keine Termine,keine Zwänge.Die Seele baumeln lassen.
    Einen schönen Tag wünsch ich Dir.Liebe Grüße:die Waldfee

    AntwortenLöschen
  8. Schöne Worte und meditative Bilderansichten - liebe Heidi, da hast Du gut dran getan Dir eine kleine Auszeit zu nehmen - gerade die richtige Jahreszeit. Stille Strände und nur das Treiben der Natur.....wunderbar.
    LG
    Birgit

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Heidi,

    Schon Dein Post, mit diesen Bildern und dem Text dazu zeigt, wie gut dir das getan hat. Ich hoffe und wünsche Dir sehr, dass du diese innere Ruhe ganz lange bahlten kannst!

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  10. ...danke für´s Kärtle und die schönen Einblicke...
    Ich bete,dass Du Dir alle erworbenen und wiedergefundenen Ideen und Eindrücke bewahren kannst!!! Grüssle Dori

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Heidi,
    ich habe mich an deinen Post vom letzten Jahr auch schon erinnert und mir gedacht, dass Du wieder etwas Ähnliches oder sogar dasselbe tust im Moment.
    Herrliche Bilder hast du uns mitgebracht. Ich hoffe, Du fühlst Dich wieder "wie neu" und bist jetzt wieder allem, was kommt, gut gewachsen.
    Viele liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  12. Wunderbarer Beitrag, Heidi. Ist das auf Sylt? Die Bilder sind herrlich und der Text ist berührend.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Heidi,
    das sind schöne Bilder und wunderbare Worte dazu. Ein bisschen kühl sieht's ja schon aus, aber ich weiß, dass man beim Fasten über erstaunliche Kräfte verfügt. In diesem Jahr war mir nicht nach Fasten und ich hatte regelrecht Angst davor in diesem kalten Winter zu fasten. Aber ich habe das schon gemacht und kann mich erinnern, dass mir damals die Kälte letztendlich gar nichts ausgemacht hat. Es kommt auf die innere Einstellung dazu an. Bestimmt hat es dir sehr gut getan. Deine Fotos strahlen das aus.
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Heidi,
    .....danke, dass Du Deine wunderbaren Fotos wieder mit uns teilst! Wünsche Dir, dass Du viel mit in den Alltag nehmen kannst von Deiner Fastenzeit!
    Wir kommen auch gerade zurück vom Fasten und haben die Zeit der inneren Einkehr sehr genossen, allerdings diesmal leider ohne Sonne!
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  15. Hallo,
    ich höre förmlich das Meeresrauschen und die Möwen schreien...
    Sehr schöne Bilder, hach! Hoffe Du hast dich gut erholt!
    Liebe Grüsse
    Isabell

    AntwortenLöschen
  16. So schöne Bilder und die passenden Worte dazu! Fasten am Meer muss etwas ganz besonderes sein, stelle ich mir vor. In dieser Umgebung zurückgeworfen zu sein auf das Wesentliche, auf sich selbst, gibt neue Inputs. Mögest du noch ganz lange im Alltag davon zehren können.
    Liebe Grüsse,
    Barbara

    AntwortenLöschen