Dienstag, 18. August 2009

Kirschbaumholz und Filz

Bei unserer Neugestaltung der Einfahrt musste leider der alte Kirschbaum gefällt werden.

Er war schon ziemlich krank und hätte den Umbau nicht überstanden.
So bat ich meinen Freund Ded, aus seinem Holz als Andenken eine Schale zu schnitzen. Er wünschte sich von mir eine Nackenrolle aus Filz. Schlicht sollte sie sein, für seine neue Holzliege.

Eine "habselige" Schale ist entstanden, die ich so schön finde.


Ohne Maschineneinsatz wurde das Holz im noch nassen Zustand mit einem Dechsel ausgehöhlt, mit der Schnitzaxt grob zugerichtet und mit dem Zugmesser außen geformt.
Die Feinbearbeitung erfolgte zuerst mit Küpfel und Schnitzbeitel und dann mit gekröpftem Messer und Schnitzmesser. Das innere der Schale wurde mit einer runden Ziehklinge ausgeschabt. Es wurde, laut Ded, KEIN Schleifpapier oder Schleifmittel verwendet um die Oberfläche des Holzes nicht zu beschädigen. Die Fasern sind daher geschnitten und nicht "aufgerissen". Das macht die Oberfläche besonders widerstandsfähig.

Vielen Dank Ded!


Bei Freunden konnte ich zwei Eimer voll schwarze Herzkirschen ernten, aus denen ich Marmelade mit Thymian, Chili und feinem Schwarzwälder Kirschwasser gekocht habe (Dank den Rezepten von Doros Blog:)

Filziges in Kirschoptik musste dann auch noch sein.


Aus dem Kirschstamm möchte ich Fensterbänke für das Wohn- u. Esszimmer sägen lassen. Dazu muss der Stamm noch eine Weile lagern.

Die Äste werden zum feinen Grillen verwendet.

Auf jeden Fall möchten wir im Herbst einen neuen Obstbaum pflanzen.

Kommentare:

  1. Das ist wirklich eine gute Idee mit der Holzschale gewesen...scheint im Mom wohl so zu sein, das viele Bäume die einst im Garten gestanden haben auf irgend einer Art und weise wieder "zurück" kommen....meine freundin hat sich aus ihrem Kirschbaumholz eine Küchenbank machen lassen...

    AntwortenLöschen
  2. tolle Idee das Holz zu verwenden, die Schale ist sehr schön geworden.
    Überhaupt gefällt mir dein Blog sehr gut und ich schaue gern zwischendurch immer wider mal vorbei.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  3. ....ganz wunderbar, ich finde es immer sehr schlimm, wenn man einen alten lieb gewonnenen Baum fällen muss... aber es ist ganz toll, ihn als Erinnerung in Form von einer Fensterbank oder einer Schale "behalten" zu können. Das geht mir ans Herz! LG Susa

    AntwortenLöschen
  4. Unser alter Kirschbaum musste leider vor 12 Jahren wegen einer Baumaßnahme gefällt werden. Leider hab ich kein so schönes Erinnerungsstück wie du von deinem Baum hast. Die Schale sieht wirklich edel aus und auch der Rest wird ja noch sinnvoll verwendet werden und wenn es nur Grillholz ist :-)

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  5. Die Schale ist eine wunderschöne Erinnerung. Ich liebe solche natürlichen Holzschalen.Deine grünen Filzschälchen gefallen mir auch ganz wunderbar.ich hoffe du zeigst uns später deine neue Fensterbank.
    L.G.
    Helga

    AntwortenLöschen
  6. So was schönes, eine tolle Erinnerung.

    AntwortenLöschen
  7. ....so schön der Post!
    Det wird sich freuen ,wenn er aus Irland zurückkommt und sein Werk so präsentiert sieht!
    Ganz lieben Dank,dass bei Deiner Filzaktion auch was soooo Schönes für mich entstanden ist-hatte heute nach stressigem Arbeitstag ein nettes Päckle-das half beim Regenerieren!!!!!!! Dori

    AntwortenLöschen
  8. Bei uns gibt es auch von jedem Baum, den wir leider fällen mussten, eine Erinnerung. Leider habe ich nun keinen Freund, der mir eine Schale schnitzen könnte, aber es lagert immer noch etwas Holz von meiner Lärche. Und mir wird schon was dazu einfallen. Die Schale finde ich ganz wunderschön, und die Beschreibung der Entstehung dazu, ist so, dass man es sich sehr gut vorstellen kann. Das Tauschobjekt wunderschön zudem! Und natürlich auch die Kirschen! Schön, wie immer halt! Lieben Gruss (ich hatte schon auf neuen Post gewartet!), Brigitte

    AntwortenLöschen
  9. Ein würdevolles Weiterleben für den Kirschbaum! Allein die schönen Vokabeln für die Schnitzwerkzeuge beinhalten so viel Reespekt dem alten Baum gegenüber! Leider ergeht es nicht allen Gefällten so gut: Erst neulich wurde ich Augen- und Ohrenzeugin, wie alte Baumbekannte aus meiner Kindheit, schöne alte Eschen, innerhalb eines Nachmittags mit der brüllenden Motorsäge zu Kleinholz für den Ofen verarbeitet wurden. Wie wohl die CO2-Bilanz der Motorsäge aussieht? Und das Minus, welches die fehlenden Bäume verursachen? Sie standen einer neuen Solaranlage in der Sonne. Danke für diesen wunderschönen Post über das unmaterialistische, seligmachende Haben!
    Liebe Grüße von Ula

    AntwortenLöschen
  10. Was eine schöne Erinnerung an diesen alten Baum - das gefällt mir. Zudem sind deine gefilzten Sachen wieder mal zauberhaft, liebe Heidi.
    Es gab mal ein Lied in meiner Kindheit, das fällt mir gerade ein: "Mein Freund der Baum ist tot"- von Alexandra - ich habe dieses Lied damals sehr gemocht, denn ich hatte schon immer einen engen Bezug zu Bäumen.
    LG
    Birgit

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Heidi,
    da sind mal wieder wunderschöne Dinge entstanden. Sowohl von dir als auch von deinem Freund Det!
    Bin von allem ganz begeistert!

    Ich wünsche dir einen schönen Sommertag! Nach Feierabend kannst du bestimmt eure Waldeinsamkeit genießen.

    Liebes Grüßle, Biene

    AntwortenLöschen
  12. Vor kurzem musst ich meinen Kirschbaum vorm Haus fällen.
    schade das bei mir niemand so geschickt ist, so ein Erinnerungsstück in Form einer Schale hätte mir auch gefallen.
    Deine gefilzten Schalen - eine gute Idee - gefallen mir.

    AntwortenLöschen
  13. Nebst der wunderschönen Kirschbaumholzschale und dem originellen Filzigen hast du ja auch noch für mich bis anhin unbekannte Werkzeuge vorgestellt (die ich nun bildlich "suchen" gehen werde!). Eine super Idee, euer "Tauschhandel", Filzrolle gegen Schale :-) ! Für beide von euch sind es nun Erinnerungsstücke!
    Liebe Grüsse, Barbara

    AntwortenLöschen
  14. Die Holzschale sieht toll aus! Die Form hat so etwas schön Natürliches und Gewachsenes. Doch Deine Filzschalen sind mindestens genauso dekorativ! Irgendwie schwingt da eine spätsommerliche Stimmung mit Kurs auf Herbst mit. Richtig schön!

    Liebe Grüße, Kathrin

    AntwortenLöschen
  15. Alles wiedermal wunderschön!!!! Die Filzschalen finde ich ja total schön!!!
    LG,
    Sílvia

    AntwortenLöschen
  16. Du bist so unglaublich kreativ - wunderbar! Und die Idee mit der Schale gefällt mir. Schade, dass ich bei unseren Bäumen nie auf solche Gedanken gekommen bin.
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  17. Was für wunderschöne Schalen...und die Farben erst! Einfach der Knaller!
    Liebe Grüße
    Annette

    AntwortenLöschen
  18. I am doing research for my university thesis, thanks for your great points, now I am acting on a sudden impulse.

    online pharmacy

    AntwortenLöschen