Freitag, 5. Dezember 2008

Samstag ist Badetag...


......und am Nikolausabend mit der
Badekugel "Knecht Ruprecht"


Von drauss vom Walde komm ich her..brrrr.....da hilft doch ein warmes Bad das nach Wald duftet!

Natürlich bekommen die Badekugeln auch noch kleine Tannenspitzen,...


.....und obenauf lass ich mit etwas Glitzerpuder goldene Lichtlein blitzen.

Badekugeln sind ein schönes Weihnachtsmitbringsel, schnell und einfach gemacht.




Rezept: 100 gr. Natriumbicarbonat (Natron), 50 gr. Zitronensäure, 25 gr. Mais-od. Kartoffelstärke, 30 gr. Kakaobutter, 20 gr. Ziegenmilchpulver und etwas Pflanzenöl bei Bedarf. Beduftet mit ätherischen Ölen und gefärbt mit wasserlöslichen Pflanzenfarben.
Natron, Zitronensäure, Ziegenmilchpulver und die Stärke in einer Schüssel gut miteinander vermischen. Währenddessen die Kakaobutter im Wasserbad sanft schmelzen lassen , die geschmolzene Butter langsam in die Trockenmasse einarbeiten. Die Masse sollte die Konsistenz von feuchtem Sandkastensand haben, je nach Bedarf noch etwas Pflanzenöl einarbeiten. Beduften und evtl. färben und dann ausformen.
Ich habe die Badekugeln noch mit etwas Glitzer bestäubt.
"Lasst uns froh...hooo uh..und munter sein...."!
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Kommentare:

  1. So eine Badekugel ist wirklich ein nettes kleines Geschenk! Nur was macht der beschenkte wenn er lieber duscht als badet? :-)

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Heidi,
    also, wenn du so weiter machst, dann werde ich außer Stempeln auch noch Seifenherstellung in mein Repertoire (ja, glaub ich's, jetzt musste ich doch tatsächlich im Fremdwörterbuch nachschlagen! *g*) aufnehmen müssen. Herrlich! Ich brauch nur bei dir reinzuschauen und schon fühl ich mich noch wohler, wie ich mich eigentlich schon fühle. Schönen 2. Advent euch, Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. HAllo, ob ich wohl ein oder zwei BAdekugeln ertauschen könnte?? Wer ein prima Weihnachtsgeschenk für meine Liebsten...gruß Heike

    AntwortenLöschen
  4. Ach, wieder so ein schöner Post.
    LG Margrit

    AntwortenLöschen
  5. Servus Heidi!

    Wenn man Deine Fotos ansieht,und Deine Zeilen liest,kriegt man auch Lust,auszuprobieren.Ich muss mir das genau nochmal im Seifenforum durchlesen.Irgendwann hab ich da gelesen,daß die Badebobenherstellung auch ganz schön dabenen gehen kann.Ich glaube mich erinnern zu können,daß man achtgeben muss,ja nicht zu feucht zu arbeiten,gell?
    Aber,es sieht auf alle Fälle toll aus.
    Liebe Heidi,auf meinem Dashbord wird ein Posting von Dir "Weihnachtskarten" angezeigt,woooo ist es????
    Bin ja so gar nicht neugierig...;-)

    lg Biene

    AntwortenLöschen
  6. danke für deine Antwort..schade aber ich glaube das schaffe ich vor Weihnachten nicht mehr..schwer scheint es allerdings nicht zu seine..ich merke mir mal das Rezept....gruß HEike

    AntwortenLöschen
  7. ...hab schon eine testen dürfen,wollt ihr alle mal "fühlen"
    kommen ;)!?! Doro mit Haut wie Kinderpopo :) :)!

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Heidi, irgendwie Gedankenübertragung, eine Art kleiner Verwandtschaft...? Ich habe mir vor zwei Wochen auch einige Rezepte für Badekugeln rausgesucht, die Einkaufsliste zusammengestellt und wollte nächste Woche ans Werk gehen und nun sehe ich hier deine kleinen schön frisierten Badeknechte.
    Sehr hübsch sind sie und wie immer bis ins kleinste Detail durchkomponiert.
    Herzliche Grüße, Margit

    AntwortenLöschen