Freitag, 26. September 2008

Sark.....

....eine von fünf Kanalinseln. Mit 5 qkm ein kleines und feines Stückchen Erde,
Ich war froh, nach einem stürmischen Tag auf See endlich wieder festen Boden unter den Füßen.

Sark erkundet man am Besten zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Autos sind nicht erlaubt, nur Traktoren die für alle Transporte genutzt werden. Die unbefestigten Straßen sind extra breit damit die Trecker bequem aneinander vorbeikommen. Selbst der Inseldoktor hat einen Traktor mit eingebauten Blaulicht.


Wie man auf dem Wegweiser sieht sind die Entfernungen gut auf Schusters Rappen zu erreichen.

Von Einheimischen wurden wir freudig begrüßt. Früher war die Insel ein berüchtigtes Seeräubernest.

Auch dieses Kistchen vor der Kirche fand ich bemerkenswert. Ich fühlte mich gleich angesprochen :)


Das Inselgefängnis sah ziemlich friedlich und unbenutzt aus.

"The Village" heißt das Inseldorf und hier sieht man die Shopping Meile mit dem gewaltigen Namen "The Avenue" ;)


Obwohl die Kanalinseln auf dem gleichen Breitengrad liegen wie Heidelberg, hat das Klima mediterranen Einschlag. Die Sonne scheint rund 2000 Stunden im Jahr und der Golfstrom sorgt für milde Temperaturen.

La Coupee, die kleine schmale Landbrücke verbindet Sark mit Little Sark. Rechts und links des Weges fallen die Klippen fast senkrecht ab. Das Geländer ist erst nach 1945 von deutschen Kriegsgefangenen gebaut worden.

Von "Windows In The Rock" hat man einen einmaliger Blick auf die Küstenlinie.


Bei all den Schönheiten zog es mich zu einem bestimmten Ziel auf der Insel.


Die Seigneurie, das Heim des Inselherrn. Das Anwesen gehört zu den schönsten der Kanalinseln und ist seit 1730 das Heim des jeweiligen Inselherrn.



Ich freute mich schon auf den Garten!!!!
Wunderschöne Hortensienbüsche in changierenden Farbtönen vor dem alten Granitgemäuer.

Wenn der Seigneur (M. Beaumont) zu Hause ist, weht die Fahne auf dem Dach des kleinen Herrenhauses.

Im Garten hab ich Ihn dann auch erwischt :)



Der Garten ist ein Traum aus Rosen und Staudenbeeten. Im hinteren Teil gibt es ein Labyrinth und einen Gemüsegarten.







Auch hier wachsen meine geliebten Gänseblümchen.











Die Zeit verging wie im Flug.............


...wir mussten wieder pünktlich an Bord, die Reise ging weiter.


Alle waren vollgepackt mit Eindrücken und Bilder von einer wunderschönen Insel.
Das Wetter war so schön, dass wir es nutzten und Mann/Frau über Bord sprangen. Das Wasser war kristallklar....(und ein wenig frisch) herrlich!!

Kommentare:

  1. Da hast Du ja ein richtiges Abenteuer bestanden mit dieser Segeltour und wurdest mit einem so wunderschönen Insel-Erlebnis belohnt. Ich bin echt begeistert von den Bildern dieses Eilandes. Segeln wäre sicher nichts für mich - mir machen oft schon die Fährüberfahrten nach Schweden Probleme. Aber deshalb darauf zu verzichten - niemals!!!
    Schön, dass Du wieder wohlbehalten und im Herzen angefüllt mit unvergesslichen Erinnerungen gelandet bist. Liebe Grüße von Marlene

    AntwortenLöschen
  2. Heidi, danke fuer die schoenen Bilder und Reiseerlebnis. Ich kenne das nicht und fand es wunderschoen die Beitraege dazu lesen.

    AntwortenLöschen
  3. Wie schoen! Auch fuer mich ist alles unbekannt. Es sieht so aus, als ob ihr nur ein paar Stunden auf der Insel verbrachtet? Der Garten sieht ja riesig aus. Kann mir vorstellen, dass man alleine einen ganzen Tag dort sein koennte und noch immer nicht alles gesehen hat.
    LG, Bek

    AntwortenLöschen
  4. Danke dass du uns auf dieses wundervolle Eiland mitgenommen hast, so bin ich wenigstens nicht seekrank geworden! :-)
    Die Kanalinseln sind schon was ganz besonderes, da würde ich auch gerne mal meinen Urlaub verbringen.

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  5. Eine tolle Reise hast Du gemacht. Ich bekomme schon wieder Lust auf Ferien. Deine Bilder lassen Fernweh aufkommen.
    L.G.
    Helga

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Heidi, ein Bericht von einer uns eher unbekannten Gegend, ausgestatttet mit schönen Bildern, auch Detailfotos, um gute Eindrücke zu vermitteln. Und da, wo es angebracht ist, etwas zu sagen, ein entsprechender Hinweis! So mag ich ganz persönlich einen Bericht lesen, denn da weiß ich am Ende noch, um was es sich hier handelt. Aber - das bleibt natürlich jedem überlassen, wie er das gerne mag. Ich fand's gut und wünsche dir einen schönen Sonntag, Brigitte

    P.S.: Eines würde mich aber doch brennend interessieren: Wer ist blos die Dame mit den langen schönen und roten Haaren? *ggg*

    AntwortenLöschen
  7. Wow - wundervolle Fotos!!!
    Das war bestimmt ein beeindruckender Urlaub!

    Am besten gefällt mir das Foto von dem alten Tor!

    Deine Haare sind immer noch so lang wie früher!

    Wann bist du denn bei uns in der Gegend? Müssen uns unbedingt treffen! Würde mich auf jeden Fall sehr darüber freuen!

    Liebe Grüße und einen schönen sonnigen Restsonntag!

    Biene

    AntwortenLöschen
  8. Oh,Druni-das ist ja eine tolle Insel-und das Fotokürsle hat sich gelohnt,tolle Bilder....!
    War ganz beruhigt,Dich so fit zu sehen,dann schaff ich das mit dem Seegang hoffentlich auch!? ;)
    Ganz liebe Grüsse von Dori

    AntwortenLöschen
  9. Ich hatte mir schon fast gedacht, daß die Reise zu den Kanalinseln ging. Für mich gibt es fast kein schöneres Ziel. Ich habe schon viele Urlaube dort verbracht und ich liebe diese Inseln. Danke für die schönen Fotos
    LG Bella

    AntwortenLöschen
  10. Der Seigneur sieht ja sehr nett aus. Das dir die zeit wie im Flug verging kann ich mir wunderbar vorstellen. Die Kanalinseln sind auch noch so ein Traum von mir aber auf keinen fall werde ich sie auf einem schwankenden Segelboot erreichen. Bei Windstärke 7 würden sich nur noch die Fische über zusätzliche Futterrationen freuen.

    AntwortenLöschen
  11. Also auf Sark bist du gelandet. Und welch Glück, dass Mr. Beaumont da war und du den schönen Garten besichtigen konntest. Aber auch die Insel an und für sich lohnt einen Besuch wie aus deinen tollen Bildern ersichtlich (und die neugierig auf die Kanalinseln machen, ich war nämlich noch auf keiner).
    Liebe Grüsse, Barbara

    AntwortenLöschen
  12. Nein, wo ist jetzt mein Kommentar von vorhin geblieben??? Nochmal alles schreiben? Nochmal meine Begeisterung über die Insel, die gelungenen Fotos (noch nie habe ich einen so charmant-idyllisch in Szene gesetzten Traktor gesehen!) in halbwegs geschliffene Worte fassen? Ach nein. Lieber lasse ich nochmals die vielfältigen Eindrücke auf mich wirken.
    Herzliche Grüße, Margit
    PS: Übrigens, unsere "Haartracht" ist nicht gänzlich unähnlich, um es mal vorsichtig auszudrücken.

    AntwortenLöschen
  13. Die Kanalinseln. Muss wirklich ein super toller Tripp gewesen sein mit sagenhaften Erinnerungen. Wunderschöne, sehr gelungene Fotos, die die Atmosphäre wirklich wiedergeben. So stellt man es sich dort vor.

    Liebe Heidi, es war soooo toll, dass Ihr uns am Sonntag besucht habt. Schade dass nicht mehr Zeit war. Auch das werde ich nicht vergessen. Wir sehen uns bestimmt wieder.

    Liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  14. :-)))

    Freu mich schon auf's Segeln.
    Heidi tolle Bilder. Gruß an Martin

    Micha

    AntwortenLöschen
  15. Das muss ja eine wunderbare Reise gewesen sein. Die Fotos von der Inseln begeistern mich sehr. Dieser Garten, dieses Haus, toll. Nur auf das Schiff hätte ich keinen Fuß gesetzt.
    LG Margrit

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Heidi,
    das sind ja wunderschöne Bilder und herrliche Eindrück von Sark. Über die Kanalinseln habe ich in den letzten Jahren immer wieder bei Cor (http://www.islandpassions.nl/islands-surflog) gelesen und würde sie wohl auch gerne mal besuchen. Jetzt hast du mich erstrecht neugierig gemacht. Danke für die fotografische Mitnahme auf die Reise.
    Herzliche Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Heidi

    wie waäre es mit ein paar mehr Foto's vom Segeln?????

    AntwortenLöschen