Mittwoch, 23. April 2008

Neue Wege



Das Bild entstand letztes Jahr im Juni. Der Waschbetonweg mit den Eisenbahnschwellen (rechts)war mir immer schon ein Dorn im Auge.


Anfang des Jahres kam dann alles raus..............


die oberste Schicht wurde abgetragen und von Wildkraut befreit.....


......Kantensteine einbetoniert,....


......teilweise neu gepflastert, das neue Beet mit Muttererde aufgefüllt.........

.......und Trittplatten gelegt.


Zwischen den Wegplatten möchte ich römische Rasenkamille polstern lassen. Für das letzte schattige Stück hab ich noch kein Pflänzchen gefunden, dass robust genug ist .

An den Seiten habe ich 2 Viburnum Bäumchen, Waldphlox, Brunnera Arten( Langtrees,Variegata, Looking Glass, Hadspen Cream, Hostas (Inniswood, Fragrant Dream), Farne (Athyrium nip. Metallicum), Elfenraute und Elfenblumen gepflanzt.



Einige der Stauden habe ich hier bestellt:


Zauberstaude



Im neuen Gartentagebuch wird alles dokumentiert!

Kommentare:

  1. Toll habt ihr das gemacht! Kompliment! Wieviele römische Kamillen rechnest du zwischen den Gartenplatten? Ich möchte dies nämlich diesen Frühling auch noch machen, wenn es irgendwie geht. Dein Plattenabstand ist zwar etwas grösser. Schön ist auch, was du alles neu pflanzen kannst! Es hat ja auch noch Lampen gegeben. Sind sie auf Solarbasis?
    Eine gute Woche noch und liebe Grüsse,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Barbara, ich hab mal 2 Planzen eingeplant. Römische Rasenkamille wächst gut in meinem Garten und ich denke sie wird sich rasch ausbreiten. Zur Not kann ich auch noch Ableger verpflanzen.

    Die Laternen (f. gr. Teelichte) hab ich aus Holland mitgebracht, leider hab ich noch keine schöne Solarlampe entdeckt.

    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
  3. Ach Heidi, ich glaube du musst mal in meinen Minigarten kommen. Ich bin da nicht gerne, weil er mir nicht gefällt. Habe aber keine Ideen was ich wie machen könnte.

    Es beeindruckt mich sehr, was du alles machst und wie du es toll in deinem wunderschönen Gartentagebuch dokumentierst!

    Zwischen solche Platten könnte man auch Tymian pflanzen, gell?

    Nun muss es nur noch richtig Frühling werden!

    Ich wünsche dir immer viel Freude in deinem Garten!

    Biene

    AntwortenLöschen
  4. Dein Garten wird immer schöner und Deine Idee und die Ausdauer mit dem Gartentagebuch find ich auch absolut klasse!!!
    Liebe Grüße von Marlene

    AntwortenLöschen
  5. Der neue Weg ist echt klasse geworden, ganz großes Kompliment! Und dass du das alles noch dokumentierst, alle Achtung!
    LG Lis

    AntwortenLöschen
  6. Super dass Du alles in Deinem Gartentagebuch fest hältst. Der Weg ist sehr schön geworden. Was hältst Du denn von Thymian zwischen den Fugen? Riecht so schön, wenn man den Weg betritt. Es gibt extra niedrige Sorten.

    LG, Birgit

    AntwortenLöschen
  7. ...Ja, den Thymian hab ich nicht vergessen, am Anfang des Weges(sehr sonnig) hab ich ihm ein Plätzchen reserviert. Aber am Wegende(viel Schatten) hab ich noch keine Idee ?!
    Vielen Dank für Eure netten Kommentare und eine gute Nacht an Alle, Heidi

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Heidi,
    das sieht bestimmt wunderbar aus, wenn alles fertig und eingewachsen ist. Ich habe gerade festgestellt, dass du mir bei meinen vielen Blogumzügen total aus der Blogroll gefallen bist. Sowas kommt von sowas, aber nun bist du wieder fest verankert :-) Deine Idee mit dem handschriftlichen Gartentagebuch fand ich schon klasse, als du es zum ersten Mal präsentiert hast und finde es immer noch gut.
    Herzliche Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  9. Ich bin auch ganz begeistert von deinem Gartentagebuch. Ich haette die Geduld dafuer nicht. Ich mache mir zwar ab und zu Plaene und schreibe mir Ideen auf, aber meist wird es dann sowieso nicht, wie ich es mir zuerst gedacht habe. Ich schmeisse die Plaene daher meist immer bald wieder weg.
    Bin gespannt wie euer neuer Weg aussieht wenn er ganz gefuellt ist. Sicherlich sehr schoen.
    LG, Bek

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Heidi,
    Dein Garten sieht ja wirklich ganz romantisch aus. Gefällt mir sehr gut. Gibt es nicht Arten vom Storchschnabel für Halbschatten? Davon habe ich auch einige. Das mit dem Gartentagebuch finde ich klasse. So etwas habe ich nur für unsere Reisen. Von unserem Garten gibt es nur Fotos auf DVD. Liebe Grüße Barbara

    AntwortenLöschen
  11. Da warst du ja schon fleißig. Dein neuer weg gefällt mir wirklich sehr gut. Wen erst mal die Kamille eingewachsen ist wird es ein Genus sein ihn zu begehen.

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Heidi,
    es ist immer ein Genuß und eine große Freude für mich die Wege in deinem wunderschönen Garten zu gehen, egal ob Beton oder Naturstein.
    Ihr habt euch sehr viel Arbeit und Mühe gemacht, das Ergebnis ist toll geworden.
    Viel Freude euch mit dem neugestalteten Weg.
    LG Gabriele

    AntwortenLöschen
  13. Einen wunderschönen Garten hast du...wenn man die Bilder sieht, meint man, gleich irgendwo Rotkäppchen oder Hänsel und Gretel irgendwo sitzen zu sehen. An Thymian habe ich auch gleich gedacht, aber für den Schatten gibt es doch auch schöne Moosarten, vielleicht wäre das ja was.
    LG
    Rita

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Heidi,
    ich war schon einmal auf diesem Bericht und da wir auch gerade dabei sind, einen Platz anzulegen etc. bin ich nach oben geeilt, um mit meinem Mann darüber zu sprechen, und dann habe ich vergessen, dir einen Kommentar dazulassen. Bin dann tatsächlich nachts aufgewacht und da ist es mir eingefallen! Bis in die Träume verfolgt es einen, aber ich nehme deinen informativen Bericht als Grundlage für unsere Arbeit. Vielen Dank dafür und LG, Brigitte

    AntwortenLöschen