Montag, 28. April 2008

Endlich Frühling !


In der Waldeinsamkeit hört man in den letzten Tagen ein leises Knacken. Die Knospen der Buchen springen auf und gaaanz langsam entrollt der Farn seine breiten grünen Wedel.





Die Elfenblumen Epimedium rubrum, laden zu einem Tänzchen im Frühlingswind ein..

...und dank Ritas Anregung haben die kleinen Kohlmeisen nun ein buntes Nest aus ungesponnener Wolle.


Der Kirschbaum vor dem Haus bezaubert mit weißen Blütenwolken,



....endlich.....Frühling!!

Kommentare:

  1. Schön wenn die Natur wieder erwacht! Bei uns in der Straße haben die Lindenbäume innerhalb drei oder vier Tagen ausgetrieben und auch im Garten gibt es nun kein halten mehr. Die meisten Tulpen sehen schon arg zerrupft aus, da werde ich wohl demnächst die Köpfe abschneiden müssen!

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe gerade so überlegt, dein Blog könnte auch Waldprinzessin heißen...bei diesen schönen Bildern, kommt mir Heidis...Habseligkeiten ganz schön untertrieben vor, sogar die Meisen bekommen ein märchenhaftes Nest in den schillernden Farben des Regenbogens.
    LG
    Rita

    AntwortenLöschen
  3. Frühling...Ja!!!, aber heute haben wir leider eine Regenpause und nur 6 °!
    Du verwöhnst uns wieder mit schönen Bildern aus deiner Waldeinsamkeit Heidi, bezaubernd!
    LG und einen schönen Tag für dich!
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  4. Der Frühling ist immer wieder beeindruckend.Ich staune jeden Tag auf´s neue. Schöne Bilder hast du wieder gemacht. Schön, dass du uns teilhaben läßt.
    L.G.
    Helga

    AntwortenLöschen
  5. Bei uns knackt's auch grad täglich. Die Zapfen der alten Kiefern knacken, sobald es warm wird - kurz bevor sie dann zu hunderten von den Bäumen regnen. Aber ich mag das! Auf dem Farnbild hast du das Licht wunderbar eingefangen. Und wie ich deinem vorletztem Post entnehmen kann, warst du auch ganz schön am Schuften! Sieht sicher ganz schön aus, wenn sich die Rasenkamille zwischen den Steinplatten üppig ausbreitet!
    Herzliche Grüße in die Waldeinsamkeit, Margit

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschoen, die Farne. Ich muss mir auch unbedingt welche besorgen, vor allem nachdem ich gerade wo gelesen habe, wie gut sie sich vermehren. Dein Tulpenfoto mit der Kirschbluete ist auch wunderschoen.
    LG, Bek

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Heidi, eben bin ich aus dem Garten mitsamt Kater gestolpert, denn der Farn wuchert nun überall aus dem Boden. Schöne Bilder hast du eingefangen, besonders dein "Kohlmeisennest" finde ich hübsch. LG, Brigitte

    AntwortenLöschen
  8. Wenn ich die beiden ersten Bilder betrachte, ist mir, als hörte ich das Knacken auch !! Die Farnwedel hast du bildlich ganz toll eingefangen. Zauberhafte Stimmung! Dazu passen die zarten Elfenblumen. Schöner post!!
    Liebe Grüsse,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  9. Das Farnbild gefällt mir am Besten, der Inbegriff für Frühling, dieses frische grün.
    LG Bella

    AntwortenLöschen
  10. Farn haben wir auch in unserem Garten und auch die Elfenblume hat dank meiner Mama den Weg in unseren Garten gefunden.

    Danke für die tollen Bilder ich werde jetzt öfter vorbeischauen.


    Sei lieb gegrüsst.


    Silke

    AntwortenLöschen
  11. Hier auch!! Endlich Fruehling!!
    Unser Wald wird gruen u bald koennen wir unser Tal nicht mehr sehen.
    Jede Jahreszeit hat etwas fuer sich. Heute haben wir zum ersten Mal wieder einen Kolibri am Futterh. gehabt. "Hummingbird". Viele Gruesse in euren Wald!

    AntwortenLöschen