Montag, 5. November 2007

Späte Gartenfreude

Endlich hat der Regen aufgehört und ich kann in den Garten,



auf dem Nachhauseweg konnte ich vor ein paar Tagen diese "Caspar David Friedrich Stimmung" fotografieren.




Nach einem verregneten Wochenende ist heute Zeit das Laub der Linde auf meinen Beeten zu verteilen. Das Efeu am Haus ist zurückgeschnitten und man kann wieder ein Haus in der Waldeinsamkeit erkennen.



Der Amberbaum lässt seine bunte Blätterpracht auf Jakobs Grab fallen. Tingeltangel ,der Wichtel sieht schön aus in dem bunten Haufen und lässt sich beim Lesen nicht stören.


Die Gartenpoesie kann man im lichten Baum nun wieder besser erkennen,

die Blätter und die schöne Stimmung im Garten verleiten mich zu einer kleinen Pause,


dieses Blätterfarbenrad vom Amberbaum ist entstanden.




Von weit her höre ich Geschnatter am Himmel. Zweimal im Jahr ziehen die Kraniche (ich dachte zuerst es seien Wildgänse, da am nahegelegenen See ab und an welche zu sehen sind ,danke Elke!! :) über unsere Waldlichtung auf ihrer Reise von Nord nach Süd und umgekehrt. Im Flug bilden Kraniche eine V-förmige Formation mit kräftigen, erfahrenen Tieren an der Spitze. Bei konstanten Flugbedingungen könnten die Tiere ohne Halt bis nach Südeuropa fliegen. Sie legen aber oft eine Pause ein und manches Mal hält sie schlechtes Wetter und Nebel tagelang am Boden.

"Gute Reise wünsch ich euch allen"


Wieder beim Laub häufeln, ist mir ein Buchenblatt entgegengesprungen, hab mich tüchtig erschrocken.......aber Buchenblätter springen nicht...., es ist ein Springfrosch mit der selben rötlich braunen Färbung. Geschickt getarnt. Ich hab sie wohl aus ihrer angefangenen Winterruhe gestört. Rana dalmatina lebt in Laubwäldern und feuchten Wiesen, den Sommer über auf dem Land. Winterruhe hält das Männchen im Bodenschlamm des Teichs und das Weibchen unter einer dicken Laubschicht . Sorry ich habe gestört, aber nicht mehr lange dann machen auch die Menschen Winterruhe!






Geduld wenn der Garten schlummert und Zeit für kreative Ding im Haus, ich freu mich drauf !!

Kommentare:

  1. Du kannst Wildgänse sehen?! Ich beneide dich um diesen Anblick....da kommen mir Kindergeschichten in den Sinn! Dein Haus und Umgebung sehen ja richtig romantisch aus. So schön! Habe heute auch die Blätter des nun fast nackten Amberbaumes zusammengewischt. Ich fand sie - der schönen Farbe wegen - fast zu schade zum fortwerfen!!
    Eine gute Woche wünsche ich dir!
    Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Geniale Bilder! Vor allem die vielen bunten Blätter in den unterschiedlichsten Farben vom Amberbaum sehen einfach toll aus. Ich dache übrigens immer, dass nur die Kraniche in der typischen V-Formation fliegen. Da habe ich wieder dazu gelernt. - Am Wochenende bekomme ich Besuch aus dem Teutoburgerwald. Es ist eine mir bislang noch unbekannte Dame, die mir einiges aus meiner aufgegebenen Praxis abkaufen will. Ich muss gestehen - ist ja echt peinlich - ich werde jetzt erstmal schaun, wo genau sich der Teutoburger Wald überhaupt befindet.
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschöne spätherbstliche Bilder zeigst du uns da, vielen Dank für die Eindrücke aus deinem Garten und vom Himmel!
    Das Farbenrad vom Amberbaum hat mir besondersgut gefallen.
    Lieben Gruß von Gabriele

    AntwortenLöschen
  4. hallo Elke, du hast mich ganz schön ins Schleudern gebracht. Nach ausgiebiger Recherche am Morgen, sind es keine Wildgänse, sondern Kraniche.Danke, für den Tip, liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Heidi ,
    vielen Dank fuer den Besuch auf meinem Blog.
    Das sind ja sehr schoene Fotos von eurem Wald! Wohnt ihr in dem Haus was man da sehen kann, von Efeu bedeckt?
    Ich werde dich nun auch oefter besuchen! Viele Gruesse aus Upstate NY.

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Heidi, so ein verwunschenes Häuschen hast du! Häuschen und Garten bilden ja eine ganz harmonisch-gewachsene Einheit auch mit dem anschließenden Wald. Traumhaft schön! Da wird es sicher auch ganz ruhig sein bei dir, oder? Stille erscheint mir seit Jahren immer kostbarer zu werden.
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Heidi,
    Deine Bilder stimmen richtig auf drinnen ein: Draußen sieht es schon aufgeräumt aus und nun wird es gemütlich! Und wie Du schon sagst, wenn sich die Tiere verkriechen, dann wird es auch Zeit für die Menschen sich allmählich aus dem Garten zu verkrümeln...
    Liebe Grüße Silke

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Heidi,
    sooo schöne Bilder zeigst Du uns. Einfach toll das Foto mit dem Regenbogen. Sehr gekonnt fotografiert. Viele sehr kreative Fotos von Dir.

    Deine Idee mit den kleinen Gartenweisheiten an den Ästen finde ich einfach wunderschön. Viele sehr kreative Fotos von Dir. Bringt doch immer zum Nachdenken, wenn man kurz verweilt.
    Wunderschön wohnst Du und sehr idyllisch.
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  9. wow, die Wildgänse, herrlich, ich sah auch welche habe sie sofort mit der Digi gefilmt ( sie sind auch in meinem Blog ) aber soooo klein, dass man sie fast nicht erkennt, ich dachte das wird besser...
    aber zum Thema Gesundheit und Garten, ja da gebe ich dir recht Heidi, ich kann schlecht laufen, aber im Garten ist es wie vergessen, da ist man mit solchen schönen Dingen beschäftigt, wie du sie hier zeigst, sehr, sehr schön...

    herbstliche Grüße von
    Saba

    AntwortenLöschen
  10. Ein wunderschöner Post. Ich hielt die Luft an, als ich das Haus sah und war sofort hin und weg. Ist es ein Gartenhaus oder das Wohnhaus?
    Wildgänse sehe ich auch ziehen und sie machen Rast an einem See in der Nähe!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Ihr Lieben, ja, das ist unser Wohnhaus.Als wir es vor 13 Jahren zum ersten Mal gesehen haben,war es sofort klar....hier wollen wir leben.
    Manchmal ist es schon etwas abenteuerlich, wenn mal wieder ein Baum in die Telefonleitung fällt und wir dann tagelang die Waldruhe genießen :) oder bei diesem Wetter unsere Fellnasen 12x.... Schlickspurentapper in der Wohnung verteilen - unser Weg zum Haus ist nicht befestigt und in den Wintermonaten nur von Schlaglöchern gefüllt mit Schlick übersät.....aber trotzdem überwiegen doch die lebenswerten Dinge,
    liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
  12. Ich kann sehr gut verstehen das ihr euch auf den ersten blick in das Häuschen verliebt habt, wer würde das nicht tun. Ich bin am Waldrand aufgewachsen und habe als Kind darin gespielt. Heute wohne ich mitten im ort und habe manchmal das Gefühl so sehr eingeengt zu sein das ich lieber heute als morgen fliehen möchte.

    AntwortenLöschen
  13. schön deine Gartensprüche.....danke für deinen in meinem BLOG. Mir gefällt deiner auch sehr gut, werde dich öfters besuchen....dein Garten schaut auch hübsch aus....

    AntwortenLöschen