Donnerstag, 15. November 2007

Leporellobuch


Ein Leporellobuch für Erinnerungen an einen schönen Sommer, an liebe Menschen oder an eine schöne Reise, zum Verschenken oder selbst behalten.



Die Materialien:



(1) 9,5x 70 cm Tonkartonstreifen / (2) 2x 3mm starke Graupappe 8,5 x 10,5cm / (3) Bezugspapier 2x 10,5 x 15 cm / (4)Spiegel 18,4 x 10 cm / (5) Packpapierstreifen zur Verstärkung / (6) Buchbinderleinen od. Gewebe / (8)Geschenkband / (9) Falzbein , Leim Elasta mit etwas Wasser verdünnt Gerstäcker








Das Gewebe (6) wird mit Kuli markiert an den beiden Linien werden nachher die beiden Graupappeseiten angelegt, und eingeleimt.





Die Pappe(2) auf das Gewebe und als Verstärkung etwas Packpapier od. ähnl. (5) aufkleben, Gewebe umschlagen und an den Kanten mit dem Falzbein gut feststreichen







Danach das Bezugspapier mit Leim einstreichen, und wie auf der Abbildung auf die Pappe kleben und die Ecken abschneiden .



Mit Hilfe der Lochzange Bänder (8) zum Verschließen einkleben und danach den Spiegel (4) einkleben.









Das Herz des Faltbuches besteht aus einer Leporellofaltung, oder Zick -Zack- Faltung. Dazu falzt man den Tonkartonstreifen (1)mit Hilfe des Geodreiecks ( 7,5 cm) bis der Streifen gezackt ist. Den Rest schneide ich ab.



Danach das Leporello in den Buchdeckel kleben.....fertig!!





Dann lasse ich über meinen PC Fotodruck -Assistent neun Pasbildformatfotos ( 6x8) drucken, die genau in mein Leporello Buch passen.






Der Garten, das bist du. Nimm deine Bilder, deine Erinnerungen und deine Visionen und du wirst niemals ohne Garten sein. Ellen Fischer






Kommentare:

  1. Eine wirklich hübche Idee für ein persönliches Geschenk an einen lieben Menschen. Vielen Dank für die detaillierte Anleitung....da kann sogar ich mal zur Bastlerin werden!
    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Heidi,
    vielen Dank für deine ausführliche Anleitung für dieses schöne Erinnerungsbuch.
    LG Gabriele

    AntwortenLöschen
  3. Toll geworden und danke für die Anleitung!
    LG
    Waltraud

    AntwortenLöschen
  4. Wow Heidi, das sieht ja klasse aus und ist eine tolle Idee! Sowas würde ich auch gerne basteln - wenn ich doch nur mehr Zeit hätte!

    Viele Grüße,
    Anita

    AntwortenLöschen
  5. eine tolle Idee, mit persönlichen Bildern verschenken, besser kann man es gar nicht machen...danke für den Tipp...

    Bastelgrüße von
    Saba

    AntwortenLöschen
  6. Heide, das ist wirklich eine tolle Idee! Die ausführliche Anleitung kommt vor Weihnachten genau richtig, danke dir ganz herzlich dafür.
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen
  7. Mist, warum rutscht mir bei deinem Namen immer ein "e" ans Ende statt des "i"...
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen
  8. Das ist sehr hübsch und sehr liebevoll gestaltet - ein schönes Geschenk!
    Herzliche Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  9. Wunderschöne Idee, das Leporellobuch. So liebevoll gemacht. Werde sicher mal auf Deine Anleitung zurück greifen, vielleicht schon bald. Zu Weihnachten.
    Vielen Dank dafür und liebe Grüße,
    Birgit

    AntwortenLöschen
  10. Schööön! Vor allen Dingen, dass du dir so viel Arbeit damit gemacht hast. Die meisten Menschen kaufen ja heute alles fertig! Und der Spruch spricht mir aus der Seele!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Heidi,

    hast Du auch Lust, aus der grauen November-Lethargie gerissen zu werden. Schau in meinen Blog. Vielleicht hast Du ja auch Lust auf den Weihnachtsswap. Wer so schöne Laporello-Büchlein bastelt, kann sicher auch schöne Herzchen bauen.

    Liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  12. Bei solchen Dingen habe ich 2 linke Hände, da hilft auch die beste Anleitung nicht.
    Die Materielien, wie Du sie ausgewählt und zusammengestellt hast, finde ich sehr schön.
    LG Bella

    AntwortenLöschen
  13. Vielen Dank für diese tolle Anleitun ;o) Eine tolle Idee.
    LG
    Sonja-Maria

    AntwortenLöschen