Donnerstag, 18. Oktober 2007

Strauchrose und Schriftstellerin

Colette von Meilland (F) 1995
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
eine wunderbar duftende Strauchrose (Romantica-Rose) lachsfarben und öfterblühend.Seit zwei Jahren wohnt sie bei uns im Garten und blüht unermüdlich. Sie ist der berühmten französischen Schriftstellerin Colette Sidonie gewidmet .


September
Sie ist absolut robust und hat jetzt im Oktober, im Vergleich zu meinen anderen Rosen, die gesündesten Blätter und die meisten Knospen.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Die Schriftstellerin Colette (1873-1953),


, die vor allem mit ihren Romanen um "Claudine" berühmt wurde, war eine bedeutende und erfolgreiche Erzählerin. Sie war eine Dichterin der Natur, der Tiere (vor allem liebte sie Katzen über alles) und der kleinen aber feinen irdischen Dinge und Genüsse .
"Claudines Mädchenjahre" und der Erzählband "Frauen" sind meine Lieblingsbücher von Colette.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ein Sommer mit Colette
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Juni
Juli

August



September


Oktober


Jetzt, Ende Oktober hat sie, zu meiner Freude, noch einige Knospen.


~~~~~~~~~~~~~~~

Ein Winter mit Colette

Für die Jahreszeit ohne Gartenarbeit empfehle ich naturliebenden Frauen die Bücher von Madame Colette







Kommentare:

  1. Was für ein Post!!! Liebe Heidi, da ist Dir ein großer Wurf gelungen, die Symbiose Rose und Schriftstellerin, wunderbar bearbeitet, ich bin begeistert. Ich habe die Bücher natürlich alle im Regal stehen, aber, schluchz, die Rose habe ich nicht, und die ist soooo schön! Danke für die viele Mühe und Liebe, die Du Dir zu diesem Thema gemacht hast.
    Wünsche Dir ein schönes Wochenende
    Wurzerl

    AntwortenLöschen
  2. Das ist wirklich eine aussergewöhnliche Schriftstellerin und auch eine sehr schöne Rose! Ich habe zufällig beim Schmöckern in einem Bostoner Buchantiquariat mal das Bändchen "Flowers and Fruit" von ihr gefunden, in dem sie ihre grosse Liebe zu Pflanzen beschreibt. Wunderschöne Texte. Es ist nach ihrem Tod erschienen. Kennst du es zufällig auch??
    LG, Barbara

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Heidi, vielen Dank für Deinen Besuch auf meiner Seite, denn so bin ich auf Deinen schöne blog aufmerksam geworden. Die Rose Colette gefällt unheimlich gut, das wäre auch eine für mich.
    Von der Schriftstellerin Colette habe ich noch nichts gelesen, aber das ist eine gute Idee für den Winter.
    Sehr gut gefallen haben mir auch Deine Hostas. Das sind Pflanzen, von denen ich am liebsten gar nicht genug kriegen könnte-leider die Schnecken in unserem Garten auch, so dass es sich dann mit der Vielfalt doch in Grenzen hält.
    LG, Monika

    AntwortenLöschen
  4. Klasse Post! Ich bin begeistert. Ich habe diese Rose auch und über ihre Namensgeberin auch schon gelesen.
    Die Rose ist tatsächlich sehr gesund, wenn auch stachelig - aber deswegen passt sie so zu mir!

    Danke für die Mühe, die du dir gemacht hast. Ein schönes Wochenende wünscht Sigrun

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Heidi,
    das war ein wunderschöner Post! Und er hat mein Interesse geweckt für diese Schriftstellerin! Was was heißen will, denn ich bin eigentlich fanatische Krimileserin. Jedoch guten Bücher grundsätzlich nicht abgeneigt.
    Die vorgestellte Rose hat mir gut gefallen, besonders die Idee, sie monatlich durch den Sommer zu zeigen.
    Einen schönen und ansprechenden blog hast du!
    Die weiteren Informationen werde ich mir am Montag holen, denn ich muss noch einiges erledigen und möchte Zeit dazu haben.
    Ein warmes Wochenende wünsche ich dir, Brigitte

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Heidi

    toll wieviel Mühe Du Dir machst.

    Gruß von Micha und Doro

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Heidi, wunderschöner Post, da kann ich mich allen Vorschreiberinnen nur anschließen. Wunderschöne Rose, wundervolle Autorin. Ganz lieben Dank für diesen Streifzug mit und über Colette.
    Schönen Sonntag und liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  8. Und wieder ein erstaunlicher Post! Zwar steht Colette schon seit 2 Jahren im Garten meiner Mutter - hab' ich ihr mal wieder eingeschleppt -, aber ich habe mich nie so sehr mit ihr beschäftigt, dass ich sie mit der Schriftstellerin in Verbindung gebracht hätte. Eine wunderschöne Postkombination, die Wolfgang und ich wirklich genießen. Nun muss sich die Rose Colette unter der Sauerkirsche nur noch irgendwann aufraffen so wunderschön zu blühen, wie auf Deinen Fotos. Aber jetzt wissen wir ja ganz genau, worauf wir uns freuen können, und solange betrachten wir halt Deine Bilder mit den verschiedenen Rosenstadien...
    Liebe Grüße Silke & Wolfgang

    AntwortenLöschen
  9. Da kann ich mich meinen Vorrednerinnen nur anschließen, ein ganz tolles Thema, Rosen und Bücher und so schön dargestellt.
    Jetzt muß ich aber unbedingt auch mal etwas von ihr lesen.
    LG Bella

    AntwortenLöschen
  10. Wow - das hat mir jetzt wirklich gut gefallen! Erstmal deine Rosenfotos - die sind spitze und der Post über Colette macht mich neugierig auf diese Schriftstellerin. Steht schon auf meinem Wunschzettel. Ich glaube, ich sollte mir endlich auch mal wieder einen Ausweis für die Stadtbücherei besorgen ;-)
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  11. ein wunderschöner Gartenblog .Ich freu mich ihn wieder einmal zu besuchen! Liebe grüße Barbara

    AntwortenLöschen
  12. Ein sehr schöner Post.
    Ich habe den Namen der Rose zwar schon gehört, sie aber noch nie in Natura gesehen. Deine Fotos zeigen, dass sie sehr schön sein muss. Von der Schriftstellerin habe ich auch noch nichts gelesen, aber ich werde es nachholen. Irgendwann, wenn mir mal wieder nach Lesen zumute ist.
    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  13. Bei dir ist die Colette ja wunderschön. Ich hab mich vor 2 Jahren von ihr verabschiedet, da sie eigentlich nur mickerte und krank war. Schade.
    Dein Post gefällt mir sehr gut !
    Liebe Grüße Monika

    AntwortenLöschen
  14. Dein wundervoller Artikel hat mich gerade dazu inspiriert, mich näher mit den Büchern von Colette zu beschäftigen - "Colette. Roman ihres Lebens" und "Frauen" sind schon auf dem Weg zu mir. DANKESCHÖN!

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  15. Inzwischen sind die Bücher eingetroffen, und ich möchte mich noch einmal ganz, ganz herzlich bei dir, liebe Heidi, für diesen Tipp bedanken. Ich habe "Frauen" förmlich verschlungen, denn Colettes Stil ist hinreißend!

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen