Donnerstag, 16. August 2007

Goldene Stunde





Endlich Feierabend und die Sonne taucht alles in ein goldenes Licht.
Die Blätter des wilden Schneeballs begrüßen mit Ihrer zarten Färbung den "Altweibersommer",eine Jahreszeit die ich liebe.
Besonders auf die Kreuzspinnen freue ich mich wieder.





Die "Bauerngartenorchidee" wie der Volksmund sie schmeichelnd nennt, ist eigentlich ein recht bedenkliches Un/Wildkraut weil es ursprünglich aus dem Osten stammt und sich bei uns sehr vermehrt, zum Leidwesen unserer heimischen Pflanzen. Das "Indisches Springkraut" kann an manchen Stellen in meinem großen Garten wachsen(2000 qm). Es lässt sich auch sehr leicht mit der Wurzel entfernen, ich finde es sehr dekorativ.





Der Federmohn ist mein Riese unter den Stauden, er hat wunderschön geschwungene Blätter und zart filigrane Blüten.






Der weiße Phlox findet in diesem Jahr optimale Bedingungen, feucht und warm. Am Abend verbreitet er mit seinen farbigen Geschwistern ein wunderbares Duftkonzert. Schade das es noch kein Foto mit Duftspeicher gibt.





Die Weintrauben sind nicht sonderlich süß,aber sauer macht lustig!




Ein Bleikristall in der Kugellinde "Simone", leider konnte ich die schönen Spiegelungen nicht gut fototechnisch einfangen.


Blätter vom Perückenstrauch



Goldene Stunden sind ganz besondere Stunden, wenn sich der Tag verabschiedet und die Dämmerung naht.

Guats Nächtle!!



Kommentare:

  1. Liebe Grüße aus Altbulach,

    von Carolin, Luisa und Doris.

    AntwortenLöschen
  2. Das war jetzt aber schön, in das Schneeball-Foto habe ich mich gleich verliebt, soooooo toll. Es sind alles so stimmungsvolle Aufnahmen, das Licht hast Du gut eingefangen. Trotzdem, der Schneeball ist heute mein Nr. 1 Kandidat.
    Liebe Grüße, schönen Freitag wünscht Dir Wurzerl

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja, den Duft mit-Bloggen, das wär was! Bin grad vor dem Schlafen gehen noch in deinen Blog gestolpert und werde wohl öfter vorbeischauen, deine Bilder sind äußerst einladend!
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen
  4. Und hier ist die dritte Nachtwanderin, die sich an Deinen Fotos erfreut. Danke für das Teichfoto, jetzt kann ich mir doch schon leichter ein Bild davon machen.
    Bei 2000qm hast Du ja endlich die Ländereien, die ich bereits in Wurzerl's Garten vermutet hatte. Da werden wir ja wohl in Zukunft noch viele schöne Bilder von Deinem Garten zu sehen bekommen. Aber für heute sind diese lichtdurchfluteten Impressionen wirklich ein schöner "Herbstanfang".
    Ach ja der Fedemohn! Er hat mich schon vor Jahren fasziniert, ist aber nie richtig groß geworden und war auch immer wieder schnell verschwunden. Braucht er eigentlich viel Wasser? Ich glaube ich habe ihn damals nicht ausreichend mit Wasser versorgt.
    Liebe Grüße Silke

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Silke, bei mir steht Federmohn an einem halbschattigen Platz und hat ausreichend feuchte Füße. Habe die Planze von einer Freundin geschenkt bekommen,bei ihr steht er ziemlich trocken im Nordgarten.
    Liebe Grüße,
    Heidi

    AntwortenLöschen
  6. Heidi, die Hosta Satisfaction ist wirklich optisch aufregend. Hab sie mir mal notiert, vielleicht stolpere ich irgendwo mal drüber.
    Wunderschöne Fotos, werde dich bestimmt öfter mal besuchen.
    Liebe Grüße Monika

    AntwortenLöschen
  7. Achja, was ich noch sagen wollte.
    Habseligkeiten ein wirklich zutreffender Name. Einen Garten zu haben muß selig machen.
    LG Monika

    AntwortenLöschen